Fair Trails

FAIR TRAILS

Die 70.Generalversammlung der Vereinten Nationen hat das Jahr 2017 zum „INTERNATIONALEN JAHR DES NACHHALTIGEN TOURISMUS FÜR ENTWICKLUNG“ ernannt.

Dafür wurden folgende Ziele definiert:

einschließendes und nachhaltiges wirtschaftliches Wachstum
soziale Integration, Beschäftigung und Verminderung der Armut
Effizienz im Ressourceneinsatz, Umweltschutz und Klimawandel
Kulturelle Werte, Vielfalt und Erbe
Gegenseitiges Verständnis, Friede und Sicherheit
 
„Fair Trails: valorising the heritage, wayfaring changing landscapes and cultures, contributing to a better future“

Trail Angels

Was ist Fair Trails?

Fair Trails ist der Beitrag der Trail Angels zum „Internationalen Jahr des Nachhaltigen Tourismus für Entwicklung“.

FAIR TRAILS ist ein in der Praxis erprobtes, softwareunterstütztes und CSR*-optimiertes Organisations- und Geschäftsmodell für die nachhaltige Bewirtschaftung von Trails.

*CSR - Corporate Social Responsibility

Sieben Fakten zum Fair Trails Geschäftsmodell

1
Ist eine Weiterentwicklung des erprobten & erfolgreichen Bewirtschaftungsmodells für den Alpe-Adria-Trail
2
Optimiert die Wertschöpfung in den Regionen entlang von Trails und reinvestiert darüber hinaus gehende Erlöse wieder für das Trail-Projekt
3
Ist ein Lizenzmodell, dessen Einnahmen zweckgebunden für ein regionales Valorisierungsprogramm verwendet werden
4
Wird in seiner Umsetzung durch ein einzigartiges Online Trail-Management, Informations- und Buchungssystem unterstützt
5
Gestaltet sich durch die innovative Software-Unterstützung praktikabel, transparent und marktorientiert und ist darüber hinaus skalierbar
6
Beinhaltet praxisorientierte Qualifizierungs - und Qualitätssicherungsprogramme
7
Ist in der Form weltweit einzigartig und eröffnet neue Perspektiven für den nachhaltigen Tourismus
  • Fair Trails für das neue Europa

    Der "Amazon of Europe Bike Trail" verbindet 11 Schutzgebiete und 5 Staaten
  • Fair Trails für Nepal

    Neue Perspektiven für einen nachhaltigen Trekkingtourismus schaffen
  • Fair Trails für Nepal

    Nachhaltige und partnerschaftliche Bewirtschaftungsmodelle für den Wiederaufbau des Trekkingtourismus nach der Erdbebenkatastrophe 2015