Fair Trails® Explorer Tour River Journey – Rückblick

7. Okt. 2022

© Fair Trails®/Gabriele Singer

„Es geht los! Die Kanus sind schon im Wasser, an einem seichten und strömungsarmen Seitenarm der Drau, welcher sich perfekt für das Rantasten an unsere neue Wasseraktivität für die nächsten Tage eignet. Freudig aufgeregt schnappen wir unsere wasserdichten Beutel in den unterschiedlichsten Farben, in denen wir Wechselwäsche, Kamera und andere Wertsachen verstaut haben. Paarweise nehmen wir in den Kanus Platz. Jure, unser erfahrener Kanu-Guide, welcher auch Mitentwickler dieser Fair Trails® Explorer Tour ist, zeigt und erklärt uns wie die Kanus zu steuern sind, und es macht allen offensichtlich Spaß die Wendigkeit unserer treuen Weggefährten sofort auszutesten.

Gleich nach der kurzen Einführung legen wir wieder an und spazieren zum nahegelegenen Zusammenfluss von Mur und Drau. Trotzdem die beiden Flüsse derzeit sehr wenig Wasser führen, ist es ein beeindruckender Anblick, der uns geboten wird. Wieder zurück bei den Kanus angekommen, geht’s nun wirklich los. Das mit dem Paddeln und Steuern haben alle schnell heraus. Motiviert und gut gelaunt geht es die Drau in mehreren Tagesetappen stromabwärts Richtung Drau-Donau-Zusammenfluss.

Panoramaweg Südalpen Panorama am Hochplateau

Unsere insgesamt 7 ExplorerInnen machen sich auf den Weg. Motiviert und eingeschult geht es auf der ersten Etappe, beim Zusammenfluss von Mur und Drau, los © Fair Trails®/Gabriele Singer

Nachdem sich die anfängliche Aufregung bei uns Explorern gelegt hat, beginnen wir unserer Umgebung mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Diese Stille! Nur das sanfte Plätschern des Wassers, verursacht durch unsere Paddelbewegungen, ist zu hören. Fast meditativ tauchen wir im gleichmäßigen Rhythmus das Paddel ins Wasser. Alle Bedenken, zu schwach zu sein oder zu wenig Kondition zu haben, schwinden. Es ist einfach nur schön!

Wir werden diese Woche mit Halbpension versorgt. Die Quartiere sind sehr unterschiedlich. Von der Luxus-Suite bis zum ganz einfachen, engen, kleinen Zimmer. Eines haben sie aber alle gemeinsam, die Vermieter sind sehr freundlich und herzlich. Eines der Quartiere ist mir in besonderer Erinnerung geblieben! Am Dienstag sind wir im Naturpark-Resort, Bildungszentrum Dravska Priča. Vor dem Abendessen bekommen wir eine Führung im Außenbereich und nach dem Essen werden uns noch die Innenräume mit all ihren interaktiven Exponaten genau vorgestellt und erklärt. Die ehemalige Volksschule und ihr Outdoor-Bereich sind mit sehr viel Liebe zum Detail hergerichtet. Feen und andere Fabelwesen sind im Gang aufgestellt. Märchenwälder verzieren die Wände. Genial ist auch das 3D-Bodengemälde, welches erst mit dem Blick durch die Kamera richtig zu erkennen ist. Man spürt auch den Stolz und die Freude der Naturpark-Mitarbeiter, das alles zeigen und präsentieren zu dürfen.

Panoramaweg Südalpen Panorama am Hochplateau

Beglückt mit dem Wetter, waren auch die Wolkenstimmungen eine wunderschöne Abwechslung am Himmel © Fair Trails®/Gabriele Singer

Panoramaweg Südalpen Panorama am Hochplateau

Das Steuern des Kanus möchte geübt sein. Spätestens am zweiten Paddeltag hatten den Dreh alle heraußen © Fair Trails®/Gabriele Singer

Zweimal werden wir auch zu Mittag verköstigt. Einmal gibt es ein Picknick am Soderica-See und ein anderes Mal werden wir zur Mittagspause, direkt vom Ufer, mit einem Bummelzug abgeholt, der von einem alten und gut in Schuss gehaltenen Traktor gezogen wird. Wir bringen also unsere Boote an Land und werden aufgefordert in einen der Anhänger des Bummelzugs einzusteigen. Rumpelig geht es ins Hinterland an einen sehr netten, liebevoll gepflegten Platz. Unser „Zugführer“ ist auch zugleich der Eigentümer dieser schmucken Stätte. Es ist vergleichbar mit einem Freilichtmuseum. Er sammelt alles im Zusammenhang mit der Landarbeit und das Häuschen seiner Großeltern dient jetzt als Museum. Er selbst hat sich ein neues Haus auf diesem Grundstück errichtet. In einer Laube werden wir mit sehr gutem Wein und Käse verköstigt. Danach sitzen wir wieder gut gelaunt am „Zug“ auf und zuckeln zurück zu unseren Booten.

Die anderen Tage machen wir einfach immer wieder Pausen an den zahlreichen Sandbänken, wo wir auch schwimmen gehen können. Bei einer dieser Pausen auf einer Sandbank, entdecke ich interessante Spuren. Fischotter Trittsiegel! Ich bin begeistert! Und dann ist da noch die Spur eines Adlers, der sich offenbar einen kleineren Vogel gekrallt hat. Der Adler muss im Anflug auf den kleinen Vogel die Krallen nach vorne gestreckt und dann zugepackt haben. Eine längere „Bremsspur“ der hinteren Kralle ist zu sehen. Vorne, wo der Adler zugepackt hat, ist der Sand zusammengeschoben. Viele „aufgeregt“ durcheinander getrippelte Spuren von kleineren Vögeln sind an dieser Stelle auch zu sehen. Hier hat sich ein Naturdrama abgespielt.

Panoramaweg Südalpen Panorama am Hochplateau

Eine „Anlegestelle“ zum Verschnaufen schöner als die andere. Zahlreiche Möglichkeiten um sich im kühlen Nass abzukühlen oder eine Runde den Wald zu erkunden © Fair Trails®/Gabriele Singer

In diesen Tagen können wir viele weitere Naturbeobachtungen machen. Ein Reh am Waldrand, ein am Ufer badendes Wildschwein, über uns kreisende Weißschwanz-Adler, jede Menge der unterschiedlichen Reiher-Arten die es hier gibt und sogar einen schon sehr selten gewordenen Schwarzstorch kann ich durch mein Fernglas beobachten.

Panoramaweg Südalpen Panorama am Hochplateau

Aus dem richtigen Winkel betrachtet, saßen wir auch nach unserer Tour noch im Kanu – bei allerdings noch ruhigeren Gewässern 😉 © Fair Trails® Explorer Tour

Am Freitag wird es dauerhaft regnen. Daher wird beschlossen, schon heute, Donnerstag, die letzte Kanu-Etappe zu fahren. Heutiges Ziel ist die Stelle, an der Drau und Donau zusammenfließen. Die ganze Woche schon haben uns Schilder am Ufer mit den noch verbleibenden Kilometern bis zur Donaumündung begleitet. Heute fehlen uns nur noch rund 18 Kilometer bis zur Donau. Diese erpaddeln wir nach dem Mittagessen.

Am Vormittag bekommen wir aber noch eine Stadtführung in Osijek. Ein wirklich schönes Städtchen mit beeindruckender Geschichte. Gemeinsam mit unserem Cityguide essen wir in einem eleganten Bootsrestaurant direkt auf der Drau. Danach gehts zurück zum Van, welcher uns direkt zum Etappenstart unserer finalen Etappe unserer Explorer Tour bringt.

Die Nähe zur Stadt und der Zivilisation ist hör- und sichtbar. Wir sind längst nicht mehr alleine mit der Natur am Fluss. Dennoch sehen wir wieder viele Vögel, wie den Weißschwanz-Adler, den Eisvogel und unterschiedliche Reiher. Wir paddeln und zählen die Kilometer zur Donau im Countdown. Einerseits wollen wir das Ziel schnell erreichen, andererseits zögern wir den Moment doch auch etwas hinaus. Denn die Ankunft an der Sandbank zwischen den beiden Flüssen bedeutet auch das Ende dieser Tour.

3, 2, 1…Sandbank! Auf der anderen Seite von dieser fließt die Donau. So cool! So aufregend!

Das Kanu Team Jure ist als erstes angekommen. Er erwartet uns mit einer Flasche Sekt, namens „Champions“. So fühlen wir uns auch nach dem erfolgreichen Ankommen am Ziel dieser Tour.“

Panoramaweg Südalpen Panorama am Hochplateau

Und wir haben es geschafft! Unsere ExplorerInnen sind am Endziel, dem Zusammenfluss von Drau und Donau, angekommen. Die Grinser sprechen für sich © Fair Trails®/Jure Cucek

Autor 

Gabriele Singer
Die gebürtige Wienerin ist am liebsten zu Fuß oder mit dem Rad in den verschiedensten Geländearten unterwegs. Die Liebe zu den Bergen und zur Natur lässt sie auch immer wieder andere Outdoor-Aktivitäten ausprobieren, wie z.B. Weitwandern, Klettersteige, Skitourengehen oder die Explorer TrailAngels-Kanu-Tour. Die Fotografie – ihr Zweitberuf – ist eine ideale Ergänzung für diese Unternehmungen.

Ähnliche Beiträge

Climate Expedition Ladakh 2022 – ein Rückblick

Climate Expedition Ladakh 2022 – ein Rückblick

©Matthew Nelson/ Trail AngelsAls Himalaya Veteran hat sich mir nach zwanzig Nepal Reisen die Chance geboten, erstmals Ladakh, das faszinierende Hochland im Nordwesten von Indien zu besuchen. Dies ist der Versuch eines ersten Rückblicks, auf das was ich gemeinsam mit...

High Scardus Trail – Best Europe Tourism Project

High Scardus Trail – Best Europe Tourism Project

© British Guild of Travel WritersWas für Neuigkeiten! Unser Wanderweg High Scardus Trail gewinnt einen der renommiertesten Tourismuspreise! Auf dem World Travel Market London (mit der ITB Berlin die größte Tourismusmesse der Welt) wurde der High Scardus Trail als...

Get in touch

Jede große Reise beginnt mit dem ersten Klick.
Wenn wir Dich für nachhaltigen Tourismus inspirieren konnten, so setz Dich doch einfach mit uns in Verbindung. Wer weiß, vielleicht entsteht ja aus diesem ersten Klick gemeinsam etwas Großes!

FOLLOW US