#cooperationnotcompetition

Gemein­sam am Seil
Vergleichen wir es mit dem Bergsteigen: Einen schwierigen Gipfel zu erklimmen ist fast immer Teamarbeit. Wer alleine hinauf will ist entweder wagemutig oder ein Hasardeur. Und droht früher oder später fatal zu scheitern. Wir sind definitiv keine Hasardeure und wissen ganz genau, wann wir die Hilfe anderer benötigen. Zum Beispiel, um große, oft transnationale und interdisziplinäre Projekte verwirklichen zu können. Dann schließen wir uns mit Partnern zu einer Seilschaft zusammen, in der jeder seine ganz besonderen Fähigkeiten einbringen kann. In einem gegenseitigen Vertrauen. Damit wir auch außergewöhnlichen Herausforderungen gewachsen sind. Mit diesen Partnern fühlen wir uns in einer Seilschaft ganz besonders wohl:

PILUM DIGITAL

www.pilum.at

Marken­­­ent­wicklung und Marketing

Nachhaltiger Tourismus braucht nachhaltiges Marketing. Firmengründer Johannes Terler und sein Konsulent David Osebik kommen definitiv aus der Praxis. Der eine hat jahrelange Agenturerfahrung in Westösterreich, der andere ist im Hauptberuf ganz nebenbei Geschäftsführer der Region Gesäuse, die in den letzten Jahren im europäischen Tourismusmarketing neue Maßstäbe gesetzt hat.

Seit 2020 haben beide ihre Marketingkräfte sowohl im Tourismusverband Gesäuse, als auch in der PILUM digital GmbH vereint und beweisen ihre Kommunikationskompetenz tagtäglich in der Praxis. Gemeinsam mit den Trail Angels konnten so nachhaltige touristische Produkte wie z.B. der Luchs Trail erfolgreich entwickelt und am Markt etabliert werden.
+

Internationale Entwicklungs­zusammenarbeit

Die Welt ist ein globales Dorf. Entwicklung innovativer und nachhaltiger Unternehmensideen für Märkte mit niedrigem Einkommen – das war die Vision von Peter Scheuch, als er 2008 Ennovent gegründet hat. Heute ist das Unternehmen ein international anerkanntes Netzwerk für Entwicklungszusammenarbeit, dessen Team auf vier Kontinenten verteilt tätig ist.

Eigentlich kein Zufall, dass sich die Wege von Ennovent und der Trail Angels irgendwann einmal gekreuzt haben. Gemeinsam arbeiten wir an den „Fair Trails Himalayas“, einem Leuchtturmprojekt für nachhaltigen Tourismus im Himalaya. Weitere Vorhaben sind bereits in Planung. Ein Hauptquartier sucht man übrigens bei Ennovent vergebens: Deshalb macht es immer Spaß, per Videokonferenz mit Delhi, Kathmandu, Washington oder wo auch immer verbunden zu sein.
+

Produkt­entwicklung & internationale Netzwerke

Der Netzwerker für verantwortungsvolles Reisen
Es gibt wirklich kein Bild, auf dem Raj nicht in die Kamera strahlt – und das niemals aufgesetzt. Denn Optimismus, Neugierde und Weltoffenheit gehören zu den Lebensprinzipien von Raj. Er lebt und arbeitet in Kathmandu, ist mit einer Tirolerin verheiratet und vereint so das Beste aus beiden (Berg)welten:

Die Begeisterungsfähigkeit und Kreativität Nepals und das professionell strategische Denken Mitteleuropas. Heute ist Raj einer der Vordenker für die Entwicklung eines nachhaltigen und ethischen Tourismus weltweit: Er führt zwei Reiseunternehmen (in Nepal und Norwegen), ist Mitglied in wichtigen globalen Reise-ThinkTanks (z.B. im Transformational Travel Council) und unser Wegbegleiter auf neuen, wenig ausgetretenen Pfaden. Dabei bleibt er stets herrlich unkompliziert und ein nie versiegender Quell an Inspiration.
+

Schutzgebiete und Ökologie

Integrativ heißt das Zauberwort.
Klaus Michor, den Gründer von Revital IB, verbindet insbesondere mit Trail Angel Günter eine lange Freundschaft. Diese begründet sich ein Stück weit wohl auch auf gemeinsamen Werten und der Herausforderung, Tourismus und Natur miteinander in Einklang zu bringen.

Seit mehr als 30 Jahren führt Klaus nunmehr, gemeinsam mit Lebensgefährtin Maria, sein Büro für integrative Naturraumplanung, welches sich mit mehr als 40 MitarbeiterInnen zu einem der größten und anerkanntesten in Österreich entwickelt hat. Das Team von Revital zeichnet eine konsequent integrative Arbeitsweise aus, die sich insbesondere im Bereich des Schutzgebietstourismus und der ökologischen Nachhaltigkeit ideal mit jener der Trail Angels ergänzt. Projekte wie der Alpe-Adria-Trail oder der Amazon of Europe Bike Trail sind dafür eindrucksvolle Zeugnisse der Zusammenarbeit.
+

Europäische Förderprojekte

Frauenpower aus Ljubljana
Kennen und schätzen gelernt haben die Trail Angels das Team von ISKRIVA im Zuge des Leuchtturmprojektes „Amazon of Europe Bike Trail“. Die Damen von ISKRIVA (es befindet sich nur ein einziger Mann im Team) haben sich dabei als Leadpartner dieses transnationalen Großprojektes durch Diplomatie, Konsequenz, fachliche Aufnahmefähigkeit und Genauigkeit ausgezeichnet.

Lauter Eigenschaften, die es braucht, um große EU-Projekte erfolgreich einzureichen und voranzutreiben. Damit hat sich ISKRIVA im Projektmanagement staatenübergreifender INTERREG-Projekte einen exzellenten Ruf erarbeitet, der über die Grenzen Sloweniens hinaus reicht.
+

Get in touch

Jede große Reise beginnt mit dem ersten Klick.
Wenn wir Dich für nachhaltigen Tourismus inspirieren konnten, so setz Dich doch einfach mit uns in Verbindung. Wer weiß, vielleicht entsteht ja aus diesem ersten Klick gemeinsam etwas Großes!

FOLLOW US