Amazon of Europe Bike Trail: Zusammen­wachsen

28. Sep. 2020

Die Idee brillant. Das Ziel ambitioniert. Der Weg dorthin in der Form noch nie begangen. Was die Trail Angels und dieses so außergewöhnliche Projekt bis jetzt bewirkt haben. Eine erste Zwischenbilanz.

Am Anfang einer fazinierenden Reise: Gleich südlich von Graz, im Biosphärenpark Unteres Murtal entfaltet die Flußwildnis entlang des Amazon of Europe Bike Trail ihren ganzen Zauber ©Trail Angels

So nah und doch so fern: Die Flusswildnis entlang der Mur, Drau und Donau liegt im Herzen Europas und übt dennoch einen exotischen Reiz sondergleichen aus. Wie wird es auf der WWF Webseite so schön beschrieben: „Denn gleich blauen Bändern schlängeln sich die Flüsse mit ihren Nebenarmen und Inseln durch eine üppige Landschaft aus Auwäldern und Feuchtwiesen. Immer wieder brechen die wilden Wasser die Ufer auf und lassen Sand- und Kiesbänke von erstaunlichen Ausmaßen entstehen. In diesen abwechslungsreichen Lebensräumen tummelt sich eine große biologische Vielfalt – von der zierlichen Zwergseeschwalbe bis zum majestätischen Seeadler.“
Panoramaweg Südalpen Sonnenuntergang
Das nominierte UNESCO Biosphärenreservat mit den beiden Routen des Amazon of Europe Bike Trail ©ISKRIVA

Fünf Länder Biosphärenpark
Eine Landschaft, wie es sie in der Mitte Europas kein zweites Mal mehr gibt. Und gerade deshalb – wie vieler Orts auch oft, durch menschliche Einflüsse in ihrem Bestand gefährdet ist. Die ersten Bemühungen diesen Bedrohungen zu begegnen , markieren denn auch den Beginn dieser Geschichte. So waren es die beiden NGO´s WWF und Euronatur, die sich seit der Jahrtausendwende unablässig für den Schutz dieser einzigartigen Flusslandschaften einsetzen und damit immer mehr auch die nationalen Regierungen von diesem Vorhaben überzeugen konnten. 2019 war es dann schließlich so weit: Österreich, Slowenien, Kroatien, Ungarn und Serbien nominieren den „Fünf Länder Biosphärenpark Mur – Drau – Donau“ und im Juni 2021 soll dieser dann offiziell von der UNESCO anerkannt werden.

Panoramaweg Südalpen Sonnenuntergang

Ein Fernradweg wie keiner: Der Amazon of Europe Bike Trail verbindet ein einzigartiges Rad- & Naturerlebnis mit konkreter Buchbarkeit und einem konkreten Beitrag für den Natur- und Artenschutz ©Iskriva

Nachhaltiger Tourismus für Entwicklung
Mehr und mehr reifte bei den Verantwortlichen für das Biosphärenparkprojekt, insbesondere beim WWF Österreich das Bewusstsein, dass das neue Schutzgebiet den strukturschwachen Regionen entlang der drei Flüsse eine wirtschaftliche Perspektive bieten muss. Denn der Natur- und Artenschutz wird nur dann erfolgreich sein, wenn er vor Ort auch mitgetragen wird. Dazu war die Idee für einen transnationalen Radweg schnell geboren und über die beiden Naturschutzpioniere Arno Mohl (WWF Österreich) und Klaus Michor (Revital IB) war der Weg zu den Trail Angels nicht weit. Und damit auch die Eckpfeiler für die Konzeption eines INTERREG Projektes im Danube Transnational Programmes gesetzt. Denn wer uns kennt, ahnt, dass wir uns nicht einfach mit einem weiteren Radfernweg (davon gibt es gerade in dieser Region schon zuhauf). Wir definierten das Projekt als ein grenzüberschreitendes Geschäftsmodell für nachhaltigen Tourismus, im Einklang mit der Natur und mit dem Radweg als buchbares Leuchtturmprojekt. Und zu unserer Überraschung fand dieser ebenso ambitionierte wie ungewöhnliche Ansatz Zuspruch. Mit ISRKIVA fand sich ein engagierter Leadpartner, wir Trail Angels stiegen wir offizielle Projektpartner ein und das Projekt wurde 2018 genehmigt.

Panoramaweg Südalpen Panorama am Hochplateau
Zusammengewachsen: Aus einer transnationalen Projektgruppe wurde ein zusammengeschweißtes Team: Das Steering Committee des Amazon of Europe Bike Trails ©Iskriva

»

Weltweit erster ‘5-Länder-Biosphärenpark’ nominiert! Weg frei für Europas größtes Flussschutzgebiet – 930.000 Hektar Naturparadies zwischen Österreich und Serbien an die UNESCO gemeldet – ‘Amazonas Europas’ wird eine internationale Modellregion für Naturschutz und nachhaltige Regionalentwicklung

Pressemeldung WWF Österreich 01.10.2019

Zusammenwachsen 1: Fünf Länder
Kaum ein anderes Vorhaben symbolisiert den Europäischen Geist so treffend wie das transnationale Projekt des Amazon of Europe Bike Trails. Projektpartner aus fünf Ländern (Österreich, Slowenien, Kroatien, Ungarn und Serbien) überwinden nationale Grenzen und arbeiten als ein großes Team – in Gestalt des sogenannten „Steering Committees“ an der Realisierung dieser so faszinierenden Aufgabe. Um den Bike Trail als ein einziges gesamthaft erlebbares Produkt zugänglich zu machen und die Region entlang von Mur, Drau und Donau Schritt für Schritt zu einer ungemein vielfältigen Vorbilddestination für nachhaltigen Tourismus zu entwickeln. Alleine schon dieser transformative, verbindende Prozess hat das Steering Committee zusammenwachsen lassen. Denn es arbeitet mit Ausdauer und Leidenschaft am Projekt, mit dem gesunden Ehrgeiz den Amazon of Europe Bike Trail als einen Leuchtturm für nachhaltigen Tourismus fertig zu stellen.
Panoramaweg Südalpen Panorama am Hochplateau
Symbolisiert perfekt die Verbindung von Naturschutz und nachhaltigem Tourismus: Das neue Logo des Amazon of Europe Bike Trails ©Amazon of Europe Bike Trail
Panoramaweg Südalpen Sonnenuntergang
Mehr als „nur“ ein Radweg: Der Amazon of Europe Bike Trail eröffnet RadfahrerInnen neben der beeindruckenden Flusswildnis auch die vielfältige Kultur in fünf verschiedenen Ländern. Im Bild: Die historische Altstadt von Varazdin in Kroatien ©Tourismusbüro Varazdin

Zusammenwachsen 2: Ein neues Verständnis
Ein wesentliches Ziel dieses Projektes war immer, neue Wege für eine Partnerschaft zwischen Naturschutz und Tourismus aufzuzeigen. Ein Weg, der sich schon alleine daraus ergibt, dass die 15 Projektpartner aus 5 verschiedenen Ländern ein gemeinsames Verständnis für Strategie und Ziele des Bike Trails entwickeln. Nur wenn es gelingt, die Melange aus NGO´s, Schutzgebietsverwaltungen, Gebietskörperschaften wie Gemeinden oder Bezirken („Counties“), Regionalentwicklungs- und Tourismusorganisationen auf mehr als nur einen gemeinsamen Nenner zu bringen, kann unsere Vision Realität werden: Ein transnationales Tourismusprojekt, das sowohl den Menschen in der Region als auch der Natur selbst einen konkreten Nutzen bringt. So nehmen neben der Trail Errichtung und der Produktentwicklung auch eine naturverträgliche Besucherlenkung und ein ganz einzigartiges Programm für die Unterstützung von Naturschutzprojekten (das sogenannte „Valorisation-Programm“) einen breiten Raum in der gemeinsamen Arbeit ein.

»

„That´s my story, but not where it ends“

Bob Dylan

Da kommt noch mehr
Wir Trail Angels sind stolz, mit unseren Vorstellungen und Überzeugungen diesem so faszinierenden Projekt unseren Stempel aufgedrückt zu haben. Vieles davon war für ein transnationales INTERREG Projekt neu und wohl auch riskant. Und der Weg ist noch weit und wohl auch steinig und wird das schon S-COM Team weit über das eigentliche Projektende hinaus weiter zusammenschweißen. Aber nachdem auch die Corona-Pandemie mit all ihren Einschränkungen den Arbeitsfortschritt nicht wesentlich behindern konnte, sind wir mehr denn je überzeugt: „Yes, we can“.

Und so wird an dieser Stelle noch die eine oder andere Impact-Story folgen. Zum Beispiel über das einzigartige Valorisations-Programm, über das im Aufbau befindliche Amazon of Europe Booking Center, über die so attraktiv gestaltete Besucherlenkung vieles mehr. Also: Stay tuned!

Der Amazon of Europe Bike Trail wird gefördert aus den Mitteln des Interreg Danube Transnational Programmes (project code DTP2-002-2.2).

Autor

Günter Mussnig

Der Diplomgeograph ist einer der Gründer und Geschäftsführer der Trail Angels, die für die Webplattform Bookyourtrail.com verantwortlich zeichnen. Als Trekking- & Outdoorfreak gehört er zu den Vätern des Alpe-Adria-Trails und erkundet seit mehr als 25 Jahren den nepalesischen Himalaya.

Ähnliche Beiträge

COVID-19 – Reiseinformation der Trail Angels

COVID-19 – Reiseinformation der Trail Angels

Unglaubliches Panorama von der Gerlitze, dem Zielpunkt der Etappe 18 am Alpe-Adria-Trail. Von diesem sanften Gipfel können die drei Seen Ossiacher See, Wörthersee und Faaker See gleichzeitig bestaunt werden.Wie soll mein Urlaub in Zukunft überhaupt möglich sein, und,...

Warum BookYourTrail®? Die Freiheit zu Reisen!

Warum BookYourTrail®?
Die Freiheit zu Reisen!

BookYourTrail® ist das weltweit erste und in dieser Form nach wie vor einzigartige Trail Buchungssystem und wurde von den Trail Angels entwickelt. Folgt bitte daher unserer Einladung, mehr über BookYourTrail® und die Möglichkeiten, die es Dir bei der Reiseplanung...

BOOKYOURTRAIL.COM

Individuelle Reise­planung

Unsere Plattform bookyourtrail ist das erste System weltweit, das Information, Buchung und Management miteinander vereint.

Get involved

Responsible Tourism
Brainstorming

Du hast Dir schon öfters überlegt, ein Projekt oder Geschäftsmodell für nachhaltigen Tourismus zu entwickeln? Du warst Dir aber nicht sicher, wie Du das angehen sollst? Kein Problem, wir beraten Dich gerne!

Get in touch

Du möchtest mehr über die
Trail Angels erfahren?

Follow us