Der Alpe-Adria-Trail – Ein Genuss für Vegetarier

12. Mai. 2019

Wie sieht es am Alpe-Adria-Trail mit der Eignung zum vegetarisch Weitwandern aus? Kein Problem oder muss man nach anstrengenden Wandertagen Hunger leiden? Nein: kein Hunger – und ja: viel Genuss. Das berühmte Kärntner Nationalgericht ist sogar ein vegetarisches Gericht: die Kärntner Kasnudeln. Ohne dieses Gericht kennst Du Kärnten nicht.

Dieses Jahr jährt sich meine Entscheidung, Vegetarier zu werden, zum 30. Mal. Jedenfalls lange genug dass ich behaupten kann, mittlerweile jeden Vegetarierwitz zu kennen. Ich habe seit Ende der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts – damals mitten im tiefsten Oberbayern – so ziemlich alle Phasen mitgemacht, die das damals noch sehr unbekannte Vegetarierdasein so durchlaufen hat: von der Gemüseplatte mit Ei (mein persönliches Trauma) bis zu „ach geh, die Rindssuppe hast Du als Vegetarier doch viel nötiger als wir“.

Panoramaweg Südalpen Sonnenuntergang

Bei der Herstellung, dem „Krendeln“ des Kärntner Nationalgerichtes: der Kasnudel. Früher hat es geheißen, dass eine Frau erst heiratsfähig ist wenn sie „krendeln“ kann. © Kärnten Werbung, Wolfgang Hummer

Heute hat sich da zum Glück einiges geändert. Keiner wird mehr grantig wenn Du kein Fleisch isst, auch wenn die Witze (neue Gute kommen einfach nicht dazu) immer noch stets präsent sind. Vor allem der doch sehr plötzlich einsetzende Vegan-Boom – als ob es eine von unsichtbarer Hand gesteuerte riesige Marketingkampagne gegeben hat – hat für VegetarierInnen und Vegane vieles zum Guten gewendet.

Aber wie sieht es am Alpe-Adria-Trail mit der Eignung zum vegetarisch Weitwandern aus? Kein Problem oder muss man nach anstrengenden Wandertagen Hunger leiden? Nein: kein Hunger – und ja: viel Genuss. Das berühmte Kärntner Nationalgericht ist sogar ein vegetarisches Gericht: die Kärntner Kasnudeln. Ohne dieses Gericht kennst Du Kärnten nicht. Aber Du musst nicht die ganze Zeit Kärntner Kasnudeln (gibt es übrigens auch immer wieder in einer veganen Variante) essen: Vor allem in Oberkärnten sind auch die Käsespätzle und die (Osttiroler) Schlipfkrapfen recht verbreitet. Und, auch wenn Nachspeisen immer vegetarisch sind, fallen mir an dieser Stelle die leckeren Kletzennudeln ein, die Du unbedingt einmal probieren musst!

Frische Bergluft und Bewegung = Hunger. Auf Almhütten oder in Gasthäusern entlang des Alpe-Adria-Trails bekommst Du viele vegetarische und auch vegane Schmankerln damit Du frisch gestärkt weiterwandern kannst. © Kärnten Werbung/Franz Gerdl

Je näher Du am Alpe-Adria-Trail Richtung Italien kommst desto stärker wird auch der italienische Einfluss (nicht nur) in der Kulinarik. Und für VegetarierInnen ist Italien nach Indien (naja zweiteres bringt uns am Alpe-Adria-Trail zugegebenermaßen wenig) wahrscheinlich das größte Paradies auf Erden.

Gemütliches Essen entlang des Alpe Adria Trails © Kärnten Werbung/Wolfgang Hummer

In Kärnten ist die Landwirtschaft traditionell – wie jede Region in den Alpen – stark auf Viehhaltung und Bergbauernwirtschaft ausgelegt. Deshalb mögen wir alle Kärntens wunderschöne Almlandschaft so gerne – sie würde es ohne Viehhaltung nicht geben. Entlang des Alpe-Adria-Trails steht schon immer das am Tisch was heute als Slow Food der letzte Schrei ist: Eine Käseplatte aus eigener Produktion (vielleicht schauen die Kühe auf der Almhütte in der Du sitzt gerade ums Eck), selbst gemachter Holundersaft, frisch gebackenes Brot. Wenn Du den Geschmacksunterschied kennst weißt Du worauf ich hinaus will: Geschmacklich sind ein selbst gemachter Reindling oder eine Käsesuppe aus eigener Herstellung nicht zu übertreffen und von der Nachhaltigkeit der Produktion unschlagbar. Und das ist ja ein Punkt der zumindest mir als Vegetarier sehr wichtig ist: nachhaltig leben und sich bewusst ernähren.

ÖBB Bahn

Selbst gemachte Butter und frisches Brot. Schnittlauch und Radieschen: so gut kann einfaches Essen sein wenn es frisch ist. © Kärnten Werbung, Johannes Puch

Im Umkehrschluss bedeutet die Dominanz der Viehhaltung in der Bergbauernwirtschaft allerdings, dass die traditionellen Gerichte ohne Fleisch meist Milch oder Eier als Zutat haben. Gut für VegetarierInnen, nicht so gut für Vegane. Dennoch brauchst Du Dir auch als vegan weitwandernder und lebender Mensch überhaupt keine Sorgen in Kärnten machen: generell sind alle bei Bookyourtrail.com buchbaren Hotels entlang des Alpe-Adria-Trails wirklich gute Hotels mit einer oft zwar bodenständigen aber modernen Küche. Sie zaubern für VegetarierInnen wie für Vegane immer etwas Leckeres und Überraschendes auf den Teller. Mal was traditionell Kärntnerisches und dann wieder ein internationales Gericht. Du brauchst bei Bookyourtrail.com nur als Bemerkung hinzufügen, dass Du Vegetarier oder Veganer bist, und wir kümmern uns schon im Vorfeld darum. Dass es nur positive und keine negativen Überraschungen beim veganen oder vegetarischen Weitwandern gibt – auch wenn ab und an ein Vegetarier- oder Veganerwitz nicht ganz ausgeschlossen ist.
 
Generelle Infos zum Alpe-Adria-Trail findest du hier.

Autor

Stefan
Lieb-Lind

Der gebürtige Bayer verbindet als Umweltsystemwissenschafter und staatlich geprüfter Berg- und Skiführer auf ideale Weise Kompetenz und Leidenschaft für seine große Liebe, die Berge. Anerkannter Bergbuchautor und Erstbesteiger kühner Routen in Fels und Eis.

Ähnliche Beiträge

Behind the Scene 1.0 – Deine Trail Angels im Einsatz

Behind the Scene 1.0 – Deine Trail Angels im Einsatz

© Trail AngelsMit der Blog Reihe „Behind the Scene“ werden wir Dich hinter die Kulissen der Trail Angels blicken lassen. So wirst Du nur unser umfangreiches Aufgabengebiet kennenlernen, sondern auch die Engel selbst, die alle Hebel in Bewegung setzen, um im...

Get in touch

Jede große Reise beginnt mit dem ersten Klick.
Wenn wir Dich für nachhaltigen Tourismus inspirieren konnten, so setz Dich doch einfach mit uns in Verbindung. Wer weiß, vielleicht entsteht ja aus diesem ersten Klick gemeinsam etwas Großes!

FOLLOW US