Ein Liebesbrief an den High Scardus Trail

30. Sep. 2022

 © Trail Angels/Stefan Lieb-Lind

Mit dem Westbalkan – also den Ländern Nordmazedonien, Kosovo, Albanien und Montenegro – verbindet mich eine ganz besondere Beziehung seit meinem ersten Besuch vor 15 Jahren. Nach unzähligen Besuchen und Abenteuern ist es praktisch meine zweite Heimat geworden und es fühlt sich immer wie ein „coming home“ an. Wie konnte es soweit kommen? Nun ja, die Kombination aus wunderschöner, wilder Landschaft, unglaublicher Gastfreundschaft ohne irgendwelchen Hintergedanken und großartiger kultureller Vielfalt an einem der Schnittpunkte Europas ist auf unserem Kontinent wohl einzigartig. Das Ganze gut hinter den letzten weißen Flecken auf der europäischen Landkarte versteckt, so dass sich für Entdeckerherzen ein wahres Paradies auftut. Ein Paradies, das mich in den Bann gezogen hat.

Panoramaweg Südalpen Panorama am Hochplateau

Fast geschafft! Unterwegs auf der 10. Etappe des High Scardus Trails kurz unterhalb des 2.764 m hohen Gipfels des Mount Korab am Ende eines wunderbaren Aufstieg von Strezimir in Nordmazedonien © Metodi Chilimanov – https://sharoutdoors.com

Als wir als Trail Angels die Gelegenheit bekommen haben, mit Unterstützung der GIZ ein Projekt über die „Entwicklung eines nachhaltigen und regional gesteuerten Natur- und Alpintourismus im Westbalkan“ zu starten, fiel die Entscheidung leicht. Der Fokus liegt dabei auf den brandneuen 20 Etappen langen Weitwanderweg High Scardus Trail, der immer entlang der Grenzgebirge Nordmazedoniens, Albaniens und des Kosovos vom Sharrgebirge südlich von Prizren bis zum Ohridsee führt. Eine weitestgehend unbekannte und touristisch noch nicht erschlossene Gebirgslandschaft, in der manchmal die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Doch der Schein und die Idylle trügt: das Leben hier ist hart und so entscheiden sich viele Einheimische, dem kargen Leben den Rücken zu kehren und ziehen in die Stadt oder ein anderes Land. Genau hier setzt der High Scardus Trail an: Natürlich soll er in erster Linie WanderInnen ein wunderbares Erlebnis bieten, zugleich jedoch eine nachhaltige und behutsame Entwicklung der entlegenen Gebirgsregionen bewirken. Damit vor allem die junge Bevölkerung wieder eine Perspektive sieht für ihre Heimat, auf die sie zu Recht stolz zu sein können.

Panoramaweg Südalpen Panorama am Hochplateau

Prizren ist einer der interessantesten Orte im Dunstbereich des High Scardus Trails – ein Schmelztiegel der Kulturen, ein Schnittpunkt zwischen Orient und Okzident und obendrein noch eine sehr lebendige und lebenswerte Stadt © Trail Angels/Stefan Lieb-Lind

Unsere Aufgabe ist es dabei, den großartigen Trail zusammen mit der GIZ (Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit) und lokale ExpertInnen so weit zu entwickeln, bis er tatsächlich auf dem touristischen Markt angekommen ist. Die ersten Schritte hat unser Baby dieses Jahr getan: Die offizielle Trail-Webseite www.high-scardus-trail.com mit allen Informationen ging im März online und motivierte die ersten abenteuerlustigen Trekker, die auf eigene Faust loszogen. Das Feedback darüber ist bei der Routenbeschreibung nachzulesen und macht uns fast ein bisschen stolz.

Panoramaweg Südalpen Panorama am Hochplateau

Immer auf der Höhe sein. Die 2. Etappe des High Scardus Trails verläuft über längere Strecken sehr aussichtsreich auf dem Kamm des Sharrgebirges, welches die Grenze zwischen Nordmazedonien und dem Kosovo bildet © Metodi Chilimanov – https://sharoutdoors.com

Vor wenigen Tagen hatte ich nun das Vergnügen, unsere Explorer Tour (zugleich die erste offizielle transnationale Tour in unserer Explorer Tour Ära) am High Scardus Trail zusammen mit unseren lokalen Partnern zu leiten – die erste kommerzielle transnationale Tour am High Scardus Trail! Mit dabei waren 6 Gäste aus Österreich, Deutschland und Malaysia (!) sowie eine Journalistin aus Großbritannien, die über den High Scardus Trail berichten wird. Das Programm unserer 11-tägigen Tour war dabei dicht und voller Eindrücke: wir erwanderten 8 der 20 Etappen dieses großartigen Weitwanderweges und genossen Ruhetage in den wunderbaren Altstädten von Prizren und Ohrid. Da hatte ich schon vor der Tour eine der Schlüsselfragen zu beantworten: welche der 20 Etappen sollten es sein? Wie wählt man aus 20 „Best-of-Etappen“ 8 aus? Unsere Wahl fiel eher zufällig auf die ersten drei Startetappen und auf die Überschreitung des höchsten Gipfels des Westbalkans (Golem Korab, 2.764 m) inkl. Weiterwanderung ins wunderschöne Bergdorf Rabdisht. Die beiden letzten Etappen des High Scardus Trails durch den Galichica Nationalpark mit einer Bootsrückfahrt über den weltberühmten Ohridsee (UNESCO Weltnaturerbe) nach Ohrid (UNESCO Weltkulturerbe) bildeten den Abschluss. Ein krönender Höhepunkt, denn die Blicke auf dieser ungemein aussichtsreichen Höhenwanderung nach rechts zum Ohridsee und nach links zum nicht minder schönen Prespasee sind einfach einzigartig!

Panoramaweg Südalpen Panorama am Hochplateau

Weitwinkel oder wohin soll man nur schauen: die 21. Etappe des High Scardus Trails verläuft auf dem Höhenrücken des Galichica-Gebirge und bietet fantastische Blicke auf Ohridsee zur einen und Prespasee zur anderen Seite © Trail Angels/Stefan Lieb-Lind

Ja die Gebirgslandschaft entlang des High Scardus Trails ist wirklich atemberaubend. Ich weiß, Gebirge gibt es viele in Europa – aber selten sind Gebirge so einsam und abgelegen wie hier: auf manchen Etappen siehst Du nicht mehr als ein einsames Schäferhüttchen als Zeuge menschlicher Nutzung, sonst nichts. Kein Lärm, keine Straßen, keine Siedlungen. Das jedes Mal wieder Besondere am Westbalkan und auch am High Scardus Trail ist jedoch die unglaubliche Gastfreundschaft, wenn man in ein Dorf oder eine Almsiedlung kommt. Die Einladung auf einen Kaffee in einen privaten Garten in Zagrad, das Lagerfeuer unter Sternenhimmel auf der Alm in Grama, der gemeinsame albanische Tanz in Rabdisht (auch wenn mein Auftritt nicht sehr würdevoll aussah) oder auch die zuerst schroffen aber im Endeffekt sehr liebenswürdigen Grenzbeamten am höchst einsamen Grenzübergang zwischen Restelice und Strezimir – diese Begegnungen bildeten das Herz der Reise. Ein Herz das voll von Freundlichkeit war.

Panoramaweg Südalpen Panorama am Hochplateau

Fast schon zu viel der Romantik: Die Almhäuser von Grama am Ende der 11. Etappe liegen extrem idyllisch und abgeschieden in einem Tälchen unterhalb der Gipfel des Korab-Gebirges. Zusammen mit einem Lagerfeuer wird es fast schon kitschig © Trail Angels/Stefan Lieb-Lind

Ansteckend war auch die Motivation unserer Local Guides. Einige sind mittlerweile fast schon alte Freunde, was ein Wiedersehen umso schöner macht. Jedoch generell ist es wunderbar zu sehen, wie der High Scardus Trail Aufbruchstimmung bei den Locals erzeugt. Und wenn das geschieht, ist eine touristisch behutsame Entwicklung in der Region des High Scardus Trails schon halb gewonnen.

Panoramaweg Südalpen Panorama am Hochplateau

Große Fußgängerzone: Rabdisht am Ende der 12. Etappe ist mit seinen vielen alten Steinhäusern ein prototypisches albanisches Bergdorf © Trail Angels/Stefan Lieb-Lind

Also: wenn nicht diese Tour, welche Tour sonst würde sich wohl für eine Fair Trails® Tour eignen? Wir hatten viele Gespräche über Zukunftsmöglichkeiten in diesen wunderschönen Gegenden, die jedoch eines gemeinsam haben: nämlich schlechte Verdienstmöglichkeiten und hohe Abwanderungsraten. Wir redeten mit Schafbauern, Enthusiasten, die gerade Schutzhütten wieder aufbauen, den drei Müttern bzw. Vätern des High Scardus Trails von der GIZ und und und. Und zumindest bei mir hat sich das schon bestehende Gefühl manifestiert: der High Scardus Trail ist vielleicht nicht das Allheilmittel, um der Region zu einem nachhaltigen und behutsamen Aufschwung zu verhelfen, aber er hat die Chance, ein wichtiger Mosaikstein in dieser Entwicklung zu sein und vielleicht sogar viel mehr noch ein Kondensationskern, an dem viele weitere Wassertropfen andocken können. Aus diesem Grund spenden wir auch 4 % des Reisepreises an die weitere nachhaltige Entwicklung des High Scardus Trails. Auf das er ein strahlender Leuchtturm in der nachhaltigen touristischen Entwicklung des Westbalkans wird. Ich freue mich schon, weiter an diesem Ziel zu arbeiten!

Habe fertig (frei nach Trappatoni)! Glücklich angekommen in Sveti Naum am Ohridsee am Ende des High Scardus Trail und auch unserer Fair Trails® Explorer Tour © Trail Angels/Stefan Lieb-Lind

Übrigens: Wir sind auf den Geschmack gekommen! Du auch? Voraussichtlich wird es nächsten Juni eine weitere Fair Trails® Explorer Tour auf teilweise anderen Etappen geben. Wir freuen uns falls Du Interesse hast!

Autor

Stefan
Lieb-Lind

Der gebürtige Bayer verbindet als Umweltsystemwissenschafter und staatlich geprüfter Berg- und Skiführer auf ideale Weise Kompetenz und Leidenschaft für seine große Liebe, die Berge. Anerkannter Bergbuchautor und Erstbesteiger kühner Routen in Fels und Eis.

Ähnliche Beiträge

Climate Expedition Ladakh 2022 – ein Rückblick

Climate Expedition Ladakh 2022 – ein Rückblick

©Matthew Nelson/ Trail AngelsAls Himalaya Veteran hat sich mir nach zwanzig Nepal Reisen die Chance geboten, erstmals Ladakh, das faszinierende Hochland im Nordwesten von Indien zu besuchen. Dies ist der Versuch eines ersten Rückblicks, auf das was ich gemeinsam mit...

High Scardus Trail – Best Europe Tourism Project

High Scardus Trail – Best Europe Tourism Project

© British Guild of Travel WritersWas für Neuigkeiten! Unser Wanderweg High Scardus Trail gewinnt einen der renommiertesten Tourismuspreise! Auf dem World Travel Market London (mit der ITB Berlin die größte Tourismusmesse der Welt) wurde der High Scardus Trail als...

Get in touch

Jede große Reise beginnt mit dem ersten Klick.
Wenn wir Dich für nachhaltigen Tourismus inspirieren konnten, so setz Dich doch einfach mit uns in Verbindung. Wer weiß, vielleicht entsteht ja aus diesem ersten Klick gemeinsam etwas Großes!

FOLLOW US