Neuigkeiten zum Alpe-Adria-Trail

30. Aug. 2021

Der Alpe-Adria-Trail ist eines unserer Flaggschiffe im nachhaltigen Tourismus. Über unsere neuesten Aktivitäten in der Produktentwicklung und im Buchungsmanagement berichten wir in diesem Blog.

Am Alpe-Adria-Trail: Die letzten Meter auf der Etappe 3 zum Tagesziel Marterle mit Kärntens höchstgelegener Wallfahrtskirche
© Kärnten Werbung/Franz Gerdl

Seit der Geburtsstunde des Alpe-Adria-Trails begleiten und betreuen die Trail Angels dieses Flaggschiff im nachhaltigen Tourismus. Und zwar in den verschiedensten Funktionen. Dieser Blog bietet daher ein komprimiertes Update über die Arbeit der Trail Angels und neuesten Entwicklungen am Alpe-Adria-Trail.

Multitasking am Alpe-Adria-Trail
Die Entwicklung der Trail Angels war immer eng mit jener des Alpe-Adria-Trails verbunden. So verwundert es nicht, dass die Trail Angels verschiedene Aufgaben und Verantwortungen für dieses so wunderbare Projekt und Beispiel für nachhaltigen Tourismus übernommen haben. Dies ist im Auftrag der Kärnten Werbung oder ihrer Partner in Italien und Slowenien erfolgt, aber auch aus eigener Initiative. Eine Initiative, die uns auch ob der Beschränkungen, die uns die Covid-19 Pandemie auferlegt hat, nicht bremsen konnte. So können wir behaupten, dass der Alpe-Adria-Trail bislang sehr gut durch zwei Pandemiesaisonen gekommen ist und wir eine positive  Zwischenbilanz liefern können.

Offizielles Alpe-Adria-Trail Info- und Buchungscenter
Aktuell befinden sich die Trail Angels in der Mitte der aktuellen Lizenznutzungsperiode für den Betrieb des Offiziellen Alpe-Adria-Trail Info- und Buchungscenters (2020 – 2022). Obwohl der Alpe-Adria-Trail als internationales Weitwanderprodukt – im Jahr 2019 konnten wir Gäste aus 28 verschiedenen Nationen begrüßen – von der Covid-19 Pandemie besonders betroffen war, sind bereits im Sommer 2021 wieder steigende Gästezahlen zu verzeichnen. Dies gilt für Individualgäste wie unsere B2B Partner im Spezialreiseveranstalterbereich. Leider mussten wieder alle Termine mit National Geographic Expeditions Corona-bedingt storniert werden, doch sind hier bereits alle Termine für die Wandersaison 2022 schon ausgebucht, was uns sehr freut.

Panoramaweg Südalpen Panorama am Hochplateau

Bewährt, professionell und wie die Bewertungen auf Trust Pilot beweisen von den Gästen überaus geschätzt: Das Offizielle Alpe-Adria-Trail Buchungscenter, powered by Trail Angels © Trail Angels

INTERREG Projektmanagement
Unser Projektmanagement für das bilaterale INTERREG-Projekt Alpe Adria Trails´s Tale neigt sich langsam dem Ende zu. Dabei ist es gelungen, das Projektmodul mit der Machbarkeitsstudie für „Innovative Beherbergungsformen am Alpe-Adria-Trail“ in die Umsetzung zu bringen, was uns direkt zum nächsten Kapitel bringt,

Innovative Beherbergungsformen
Für die Umsetzung von sogenannten „Wood Cubes“ entlang des Alpe-Adria-Trails wurde eine eigene GmbH, die Kärntner Trail Infrastruktur GmbH gegründet. Unter der Leitung der Trail Angels konnte 2019 dann der Kärntner Tourismuspreis für Leuchtturmprojekte gewonnen werden, der einen finanziellen Impuls für die Errichtung „Wood Cubes“ und die Adaptierung unseres Trail Buchungs- und Managementsystems Bookyourtrail® geliefert hat. In der Zwischenzeit wurden bereits mehrere Wood Cubes (z.B. in Großkirchheim und am Ossiacher See) errichtet.

Panoramaweg Südalpen Panorama am Hochplateau

Innovative Beherbergungsformen am Alpe-Adria-Trail: Mit der Integration von Wood Cube Minihäusern in die Servicekette der Trail Angels eröffnen sich neue Perspektiven für Weitwanderwege. © Trail Angels

Software Mandant für Alpe-Adria-Trail Buchungscenter
Absolut bewährt hat sich die Systemintegration unseres Trail Buchungs- und Managementsystems Bookyourtrail® in Gestalt eines eigenen Software-Mandanten für das Offizielle Alpe-Adria-Trail Buchungscenter Slowenien in Bovec. Das engagierte slowenische Buchungscenter-Team profitiert dabei von der ständigen Weiterentwicklung unseres einzigartigen Systems.

Trail Maintenance Management Plan
Drei außergewöhnliche spätherbstliche und frühwinterliche Unwetterereignisse in Serie (2018 – 2020) haben der Weganlage des Alpe-Adria-Trails stark zugesetzt und die verantwortlichen Wegeteams vor riesige Herausforderungen gestellt. Wir haben daher in enger Abstimmung mit der Kärnten Werbung einen sogenannten Trail Maintenance Management Plan entwickelt, der sowohl die langfristige Pflege des Trails, als auch kurzfristig die Instandsetzung bzw. Umleitungen bei Wegschäden durch Unwetterereignisse sicherstellen soll.

 

Panoramaweg Südalpen Panorama am Hochplateau

Die immer spürbareren Auswirkungen des Klimawandels stellen für die Erhaltung und Pflege von Weitwanderwegen vor immer größere Herausforderungen.  Wegsanierung durch den Österreichischen Alpenverein am Alpe-Adria-Trail © Peter Angermann

Ausblick
Worauf wir stolz sind? Dass es mit dem Alpe-Adria-Trail gelungen ist, den Beweis für den Erfolg des nachhaltigen Tourismus zu erbringen. Denn wenn sich nachhaltiger Tourismus auch ökonomisch nachhaltig gestaltet, wird er den alternativlosen Weg in die Zukunft des Reisens weisen. Wir werden unseren Beitrag dazu weiterhin leisten. Zum Beispiel in der Produktentwicklung für CO2 neutrale Wanderprodukte. Darüber und über viele andere Neuigkeiten am Alpe-Adria-Trail werden wir auch in Zukunft  berichten!

Autor

Günter Mussnig

Der Diplomgeograph ist einer der Gründer und Geschäftsführer der Trail Angels, die für die Webplattform Bookyourtrail.com verantwortlich zeichnen. Als Trekking- & Outdoorfreak gehört er zu den Vätern des Alpe-Adria-Trails und erkundet seit mehr als 25 Jahren den nepalesischen Himalaya.

Ähnliche Beiträge

Fair Trails Explorer Touren verschoben

Fair Trails Explorer Touren verschoben

Auf den Spuren des Schneeleoparden: Eintauchen in das Reich dieser mystischen Großkatze am Snow Leopard Trail, dem ersten Fair Trail im Himalaya ©Snow Leopard ConservancyUnsere Explorer Touren stellen für entdeckungsfreudige Reisende die einzigartige Chance dar, von...

Eine Regenjacke fürs Wandern reicht bei Gewitter nicht aus!

Eine Regenjacke fürs Wandern reicht bei Gewitter nicht aus!

Wandern ist notwendigerweise eine Outdoor-Aktivität. Und bei Outdoor-Aktivitäten lässt sich schlechtes Wetter mal nicht vermeiden. Nun könnte man der Meinung sein, dass es kein schlechtes Wetter, sondern nur eine schlechte Ausrüstung gibt. Aber bei einem Gewitter...

Get in touch

Jede große Reise beginnt mit dem ersten Klick.
Wenn wir Dich für nachhaltigen Tourismus inspirieren konnten, so setz Dich doch einfach mit uns in Verbindung. Wer weiß, vielleicht entsteht ja aus diesem ersten Klick gemeinsam etwas Großes!

FOLLOW US